logo_katechismus-auf-dem-weg

 

 

 

Fünf Kirchen rund um Ziegenhain laden zum Pilgern mit dem Katechismus ein

mehr erfahren

Die Ausstellungen am Katechismuspfad schließen am 12. Oktober

kadw-gruppe-ziegenhain

Die Ausstellungen am Katechismuspfad schließen am 12. Oktober – Festgottesdienste beenden das Jubiläumsjahr zur Konfirmation. Der Arbeitskreis „Katechismus auf dem Weg“ resümierte mit überaus positiven Erfahrungen in den fünf Stationskirchen 

Mit dem Kantatengottesdienst, „Gott, der Herr, ist Sonn und Schild“ (J.S. Bach) am Samstag, den 11. Oktober in der Stadtkirche Treysa und einem großen Abschlussgottesdienst am Sonntag, den 12. Oktober enden die Ausstellungen und Aktionen auf dem Katechismuspfad durch die Schwalm.

„Der Katechismuspfad war eine Einrichtung zum Jahr der Konfirmation mit Strahlkraft weit über die Grenzen des Kirchenkreises hinaus“, resümierte Dekan Christian Wachter jetzt im Arbeitskreis „Katechismus auf dem Weg“. Ein halbes Jahr lang waren die fünf Stationskirchen Ziegenhain, Treysa, Loshausen, Trutzhain und Niedergrenzebach, nun Attraktion für viele Pilger aus nah und fern.

Unter dem Motto „Katechismus auf dem Weg“ begannen am 8. März viele Aktionen und Feierlichkeiten rund um das Thema Konfirmation. Besonders gut wurden neben den Dauerausstellungen die Veranstaltungen angenommen.

Die Hauptstücke des Katechismus: Taufe, Glaubensbekenntnis, Vater Unser, Zehn Gebote und Abendmahl, wurden insbesondere thematisiert und auf unterschiedliche Weise vermittelt. Vorträge, Gottesdienste, Konzerte fanden viel Zuspruch aus den Gemeinden.

Doch auch aus dem überregionalen Bereichen kamen viele Besucher um per Pedes, Fahrrad, E-Bike und Auto, die Schwälmer-Kirchen zu erkunden. Viele positive Rückmeldungen hinterließen die Besucher in den ausliegenden Gästebüchern und im Internet. „Negative Erfahrungen, wie Vandalismus, gab es nicht“, wurde von allen Gemeindevertretern des Arbeitskreises bestätigt.

Im Arbeitskreis wurde auch deutlich, dass sich die Hauptstücke des Katechismus durch die Art der Präsentation noch einmal neu erschlossen haben. In einer Dokumentation sollen diese Erfahrungen und Erkenntnisse im kommenden Jahr festgehalten werden. In den Kirchen in Ziegenhain und Niedergrenzebach werden die Ausstellungen erhalten bleiben. Exponate wie, die übergroßen Abendmahlsbilder in der Stadtkirche Treysa, die Fahnen mit dem Vater Unser in verschieden Sprachen in Loshausen und die Bilder der Zehn Gebote in Trutzhain, werden an andere Orte wandern.

Interessierte Gruppe können sich im Dekanat Ziegenhain (06601 6055) über den aktuellen Stand erkundigen. Auch im kommenden Jahr wird der Katechismuspfad dann von März bis Oktober erlebbar sein.

Wenn der Enkel mit der Oma pilgern geht

Für Jung und Alt gibt es auf dem Katechismuspfad gemeinsam viel zu entdecken und lernen

erschienen im Kasseler Sonntagsblatt

oma-enkelZiegenhain. Auch der Regen konnte sie nicht aufhalten. Schon zum zweiten Mal sind sie auf dem Katechismuspfad rund um Ziegenhain fröhlich plaudernd unterwegs – von einer Stationskirche zur anderen.

Ein ungewöhnliches Paar und das Schweigen beim Pilgern fällt ihnen offensichtlich schwer. Genau 60 Jahre ist der Altersunterschied. Hier in den grünen Schwalmauen gibt es viel zu sehen, zu riechen und zu hören – alle Sinne werden angesprochen.

Taufen und Tauferinnerung rund um die Niedergrenzebacher Kirche

Im Gottesdienst um 16.00 Uhr am kommenden Sonntag (bei trockenem Wetter im Kirchgarten) werden eine Erwachsene und ein Kind werden getauft. Hier wird erkennbar, dass die Taufe sowohl als Kind als auch als Erwachsener eine einmalige Erfahrung im Leben eines Menschen ist. 

Der Gottesdienst wird bereichert durch Tauflieder, die Dorothea sowohl als Solo als auch in Begleitung ihres Ehemanns, Achim Grebe, oder im Wechsel mit der Gemeinde singen wird. Der Posaunenchor spielt bekannte Lieder und begleitet den Gemeindegesang.

Dieses Tauffest findet im Rahmen der Veranstaltungen auf dem Katechismuspfad statt.

Zu diesem Katechismus gehören auch Ziegenhian, Treysa, Loshausen und Trutzhain. Niedergrenzebach ist die Themenkirche zur Taufe. Dort wurde im Frühjahr der Nachbau einer antiken Taufstätte errichtet.

Kirchenkreis Ziegenhain lädt Pfingstsonntag zum Kirchentag ein

Unterschiedliche Gottesdienste an fünf Stationskirchen – Großes Programm mit Fahrradparcours, Ausstellungen, Präsentationen, Musik, Kaffee und Kuchen… zum Katechismus Kirchentag

Ein Kreiskirchentag der ganz besonderen Art wird zum Konfirmationsjahr in Kurhessen-Waldeck auf dem  Katechismuspfad rund um Ziegenhain gefeiert. 
 

Für eine Übersicht aller Programmpunkte zum Ausdrucken, können Sie folgendes Dokument downloaden: Kreiskirchentag-Programmpunkte  

 
Den Kirchenvorständen hat Martin Bucer in  der Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung eine gestaltende Rolle in der Gemeinde zugedacht. 
 
Kirchenvorstände aus fünf Gemeinden haben sich zusammen mit ihren Pfarrerinnen  und Pfarrern sowie mit Dekan Christian Wachter und weiteren Projektmitarbeitern zu diesem Kreiskirchentag Einiges einfallen lassen und erwarten jede Menge Gäste, die sich zum Katechismus auf den Weg machen.
 
In allen fünf Stationskirchen des 21 Kilometer  langen Rundweges, gibt es am Pfingstsonntag themenbezogene Gottesdienste und ein buntes Programm. 
 
Die Kreisjugendarbeit organisiert einen Fahrradparcours zu dem es  Startmöglichkeit und Rätselstationen an jeder Kirche gibt. 
Mehr zum Programm erfahren Sie unter “Weiter lesen”

1. Taufe im Taufbecken Niedergrenzebach

Eve Luca Manuel wurde im Anschluss an die Trauung der Eltern am heutigen Samstag, den 31. 5.2014 getauft.

An der Kirche zu Niedergrenzebach ist die Nachbildung einer antiken Taufstätte, wie sie heute noch in Ephesus zu sehen ist, zu finden.

Bilder:  Junia Auel

Himmelfahrtsgottesdienst am Katechismuspfad auf dem Flugplatz in Ziegenhain

Mit dem „Katechismus auf dem Weg“ geht es weiter mit Veranstaltungen am Pilgerpfad und in den Stationsgemeinden: Himmelfahrtsgottesdienst am Katechismuspfad auf dem Flugplatz in Ziegenhain

Kirchengemeinde und Flieger laden zu Himmelfahrt ein.

Schwalmstadt Ziegenhain – Der Himmelfahrtsgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Ziegenhain wird am kommenden Donnerstag, den 29. Mai, um 10 Uhr, mit Pfarrer Ingo Fulda, auf dem Segelflugplatz gefeiert. Zusammen mit dem Posaunen-, und dem Gospelchor, findet der Gottesdienst je nach Wetterlage in oder vor der Fliegerhalle statt.

Für ein anschließendes Mittagessen, sowie Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Wenn der Himmel es gut meint und sich das Wetter zum Fliegen eignet, wird nach dem Gottesdienst geflogen. Den Flugbetrieb mal ganz aus der Nähe mitzuerleben – zum Zuschauen oder auch Mitfliegen, laden die Flieger der Flugsportvereinigung Schwalm ein. Fluginteressierte Gäste haben die Möglichkeit zu einem Rundflug im Segelflieger oder Motorsegler über Ziegenhain und der Schwalm – also eine wahre „Himmelfahrt“ zu erleben.

Zu beachten: Die Fliegerhalle des FSV-Schwalm ist gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Autofahrer werden gebeten, ihre Fahrzeuge auf der Parkfläche vor dem Damm abzustellen. Kirchengemeinde und Flieger freuen sich auf viele Gäste.

Auftakt „Katechismus auf dem Weg“ mit vielen Menschen und Ehrengästen

Schwalmstadt – Ziegenhain (hko) – „Die Konfirmation ist Hessens Geschenk an die Welt – darauf können wir stolz sein und dies als einen Beitrag zum Reformationsjubiläum fröhlich feiern“, erklärte Bischof Dr. Martin Hein am Heimatort der Konfirmation in Ziegenhain zur Eröffnung der Aktion „Katechismus auf dem Weg“.

Eröffnung Pilgerweg heute

festplatz-banner

Heute, Sonntag 9. März ab 17 Uhr in Ziegenhain – Festakt auf dem Paradeplatz und anschließendem musikalischem Gottesdienst in der Schlosskirche.

Festredner werden unter anderem sein: Bischof der EKKW, Dr. Martin Hein; Landrat Martin Neupärtl und Bürgermeister Dr. Gerald Näser. Musikalische Begleitung: Posaunenchor Ziegenhain. 

Im Festgottesdienst gegen 18 Uhr in der Schlosskirche, hält Prälatin Marita Natt, die Predigt. Es spielt die Bläsergruppe des Posaunenwerks der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, unter Leitung von Landesposaunenwart Ulrich Rebmann, festliche Bläsermusik aus der Zeit der Entstehung der Kirchenzuchtordnung. Die Kreiskantorei unter Leitung von Bezirkskantor Jens Koch, führt das Credo mit Orgelbegleitung aus der D-Dur Messe op. 86 von Antonin Dvorak auf – Doppelchor für Kantorei und Bläser von Albert Becker “Erhalt uns Herr bei deinem Wort” mit Orgelbegleitung durch Fritz Jochen Falk-Rolke und BZK Jens Koch.

Kontakt

Dekanat des Kirchenkreises Ziegenhain
Paradeplatz 3
34613 Schwalmstadt-Ziegenhain

Tel.: (06691) 6055 
Fax: (06691) 50216 
eMail: dekanat.ziegenhain@ekkw.de
Internet: www.ekkw.de/ziegenhain   

Zum Impressum