trust / vater unser / loshausen

Gott nahe zu sein ist mein Glück

Psalm 73,28

Lieber Vater im Himmel, du sollst geehrt werden.
Das, was du willst, soll im Himmel und auch auf Erden passieren.
Gib uns unser tägliches Essen. Und vergib uns, was wir falsch gemacht haben.
Wir wollen auch denen vergeben, die uns gegenüber Dinge falsch machen.
Stelle uns nicht auf die Probe, sondern halte das Böse von uns fern.
Dir gehört alles, die ganze Welt. Und du hast alle Macht. So sei es in Ewigkeit. Amen.
Gebet der Konfirmanden der Marktkirche in Eschwege: Katja, Lena, Hannnah, Niklas, Lenard und Noah, 29. März 2014

Klicken Sie auf die Überschriften, um die Bereiche aufzuklappen.

Konfis fragen und antworten

Was ist ein Gebet?
Ein Gebet ist Vertrauen und Hoffnung zur Verbesserung, indem man zu Gott in Verbindung tritt.

Wo kommt es her?
Jesus gab es den Jüngern, als sie ihn fragten, ob er sie das Beten lehren könne. Es ist das erste älteste christliche Gebet.

Wie ist es aufgebaut?
Das ‚Vater unser‘ besteht aus dem Anfang (Anrede), darauf folgen sieben Bitten, von denen sich drei auf Gott beziehen und vier auf den Menschen. Und dann endet das Vater Unser mit einem Lobpreis. 

In der Mitte steht die Bitte um das tägliche Brot.

 Was sagt Martin Luther dazu?

Der Mensch gibt Gott viele kleine Sachen und Gott den Menschen unabhängig davon die wichtigsten Sachen zum Leben (Schutz, Erlösung, Vergebung usw.)

Welche Bedeutung hat es?
Ich kann alleine, zu jeder Zeit und an jedem Ort zu Gott reden, ohne dass ein Geistlicher für mich beten muss. Ich bin heilig genug um mit Gott sprechen zu dürfen. Es wird in allen Sprachen der Welt gebetet. 

 Warum ‚trust‘ ?
„Trust“ heißt auf Deutsch: „Vertrauen“; „trust“ kommt den deutschem Wort Trost nahe. Das „Vater unser“ gibt uns Vertrauen. Trost und kann unser Vertrauen stärken.

Was sagen wir dazu?

  • Es ist ein Lob und eine Bitte (Lukas)
  • Hilfe und Zuversicht  (Paul)
  • Man kommt Gott näher und man wird als Christ erkannt (Moritz)
  • Es gibt Halt (Alea)
  • Es stärkt das Vertrauen (Leander)
  • Das Gebet soll vom Herzen kommen und nicht nur auswendig gelernt sein (Felix)

Gebetssammlung aus dem Kirchenbuch

Vater unser im Himmel, trage uns auf deinen Händen nachhause. Amen.

Lieber Gott, ich bin grade mit einer Konfigruppe hier in der Loshäuser Kirche. Ich habe eine Bitte, und zwar: bitte lass meine Familie gesund bleiben und lass mich mit meinem Freund zusammenbleiben. Ich bin zwar noch jung, aber ich liebe ihn soooo sehr; ich hoffe, meine Freund und ich werden mehr zusammen machen können. Danke! Deine C.

Herr, ich möchte dich für diese Gruppe heute bitten. Lass uns diesen Tag gut meistern. Zeige den Konfirmanden, dass sie Spaß am Glauben haben können. Lass sie entdecken, wie cool du sein kannst. Amen.

Lieber Gott, ich bete für meine Oma und meinen Freund. Ihnen sind wichtige Personen verlorengegangen. Bitte hilf ihnen, ihre Trauer zu überwinden. Amen.

Lieber Gott, wir waren gerade in der Kirche in Loshausen. Sie ist wunderschön. Ich habe eine Bitte, dass meine Familie gesund bleibt und dass wir gesund bleiben. Bitte ... bitte ... bitte ...

Heiliger Gott, wir bitten dich, heile die Wunden aller leidenden Menschen. Halte deine liebende Hand über uns alle. Vater, wir bitten dich, helfe den hungernden Menschen, Halte deine liebende Hand über uns alle. Allmächtiger Gott, wir bitten dich, sprich deinen Segen über uns alle aus. Halte deine liebende Hand über uns alle. Amen.

Allmächtiger Gott, danke für die vielen Menschen, die auf verschiedene Art und Weise den Menschen den Glauben nahebringen! Ich lasse mich davon anregen. Amen.

Lieber Gott, hilf den Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns. Hilf den Menschen, die Freunde, Eltern und andere Verwandte im Krieg verloren haben, gib ihnen Mut und Kraft. Beschütze auch meine Familie und mich auf all unseren Wegen. Bewahre uns vor Krankheit. Amen.

Lieber Gott, beschütze mich und meine Familie auf all unseren Wegen. Gib, dass sich meine Familie verträgt. Amen.

Lieber Gott, ich danke dir dafür, dass mein Onkel trotz seines plötzlichen Todes immer einen Platz in meinem Herzen hat. Amen

Lieber Gott, wir danken dir für deine Gaben, danke, dass wir viele Menschen um uns haben. Beschütze uns auf unseren Wegen und gebe uns deinen heiligen Segen. Amen.

Lieber Gott, du weißt Bescheid: Wer Hunger hat, hat keine Zeit.

Licht und Lieb für jedes Herz. Von Herz zu Herz. Von Seele zu Seele.

Herr, schütze und beschütze mich. Segnend halte deine Hand über mich. Leite mich mit deiner Hand durch den nächsten Tag. Hilf mir, meine Sorgen zu vergessen und zu glauben. - Amen -

Alle guten Gaben, alles, was wir haben, kommt, o Gott, von dir, wir danken dir dafür. Amen

Lieber Gott! Danke, dass es dich gibt. Behüte bitte alle, die ich lieb habe und gib Frieden auf Erden! Du allein bist der Heilige und Große Gott! Amen!

Ich bete (fast) täglich das Vaterunser. Mir persönlich fällt die Zeile DEIN WILLE GESCHEHE manchmal schwer zu beten. Dann wiederhole ich den Satz so oft, bis ich sicher bin, ihn mit Überzeugung zu sagen. Ich vertraue Gott alles an und bin überzeugt, das ER den Weg kennt. Amen.

Ich kann kein Gebet auswendig...

Gott wir danken dir für Speis und Trank. Amen.

Gebet am Abend. Müde bin ich, geh zur Ruh', schließe beide Augen zu. Vater lass die Augen deinüber meinem Bettchen sein. Hab ich Unrecht heut getan, sieh es, lieber Gott, nicht an.

Deine Gnad und Jesu Blut machen alles wieder gut. Alle , die mir sind verwandt, Gott, lass ruhn in deiner Hand.

Alle Menschen, groß und klein, sollen dir befohlen sein.

Kranken Herzen sende Ruh', nasse Äuglein trockne du. Lass den Mond am Himmel stehn, und die stille Welt besehn. Amen.

Lieber Gott, mache, dass die armen Kinder glücklich sind und beschützt werden. Amen.

Lieber Gott, wir danken dir für deine wundervollen Gaben.

Ich hoffe, dass unsere Erde friedlich wird und alle voller Segen leben können. Amen

Lieber Gott, beschütze und behüte uns auf unseren Wegen - auch auf dem Radweg. Amen.

Gott, behüte uns und bewahre uns. Gib Zufriedenheit. Gib und gute Gedanken und Einsicht! Danke. Amen.

Lieber Gott. Danke, dass es dich gibt! Danke, dass du uns unermüdlich hilfst, alles zu bewältigen. Bitte beschütze alle, die ich liebe. Danke! Amen.

Vater uns im Himmel. Geheiligt werde dein Name.

Ich bin klein. Mein Herz ist rein. Soll niemand drin wohnen, als Jesus allein. Amen.

Kommentieren

Kontakt

Dekanat des Kirchenkreises Ziegenhain
Paradeplatz 3
34613 Schwalmstadt-Ziegenhain

Tel.: (06691) 6055 
Fax: (06691) 50216 
eMail: dekanat.ziegenhain@ekkw.de
Internet: www.ekkw.de/ziegenhain   

Zum Impressum